Peter Haber

Peter HaberPeter Haber ist Privatdozent für Allgemeine Geschichte der Neuzeit am Historischen Seminar der Universität Basel. Er hat an der Philosophisch-Historischen Fakultät der Universität Basel mit einer Arbeit über ungarisch-jüdische Geschichte promoviert und sich mit einer Studie über die Geschichtswissenschaft im digitalen Zeitalter habilitiert. An der Universität Bern hat er eine Zusatzausbildung in Archiv- und Informationswissenschaften absolviert. Er beschäftigt sich seit Jahren mit Wikipedia und hat bereits mehrere universitäre Lehrveranstaltungen mit und über Wikipedia abgehalten. Im Sommersemester 2010 war er Gastprofessor für Geschichte, Didaktik und digitale Medien am Institut für Geschichte sowie am Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Universität Wien und hat in diesem Rahmen ein Forschungsseminar zum Thema Wikipedia und die Geschichtswissenschaften durchgeführt. Im Netz ist er unter http://hist.net/haber zu finden.

Zur Quellenkritik von Wikipedia. Ein Forschungsbericht

Wikipedia ist längst schon Teil des geschichtswissenschaftlichen Alltags geworden. Wikipedia wird im Fach Geschichte von Dozierenden ebenso genutzt wie von Studierenden, ist Steinbruch für eigene Texte und ein medialer Großversuch zugleich. Ein Forschungsseminar an der Universität Wien hat bedenkliche Qualitätsunterschiede bei historischen Lemmata aufgezeigt: So ließ sich beobachten, dass die deutsche und die englische Sprachversionen der Wikipedia unter Umständen stark divergieren. Personeneinträge und ereignisgeschichtliche Lemmata sind dabei besonders anfällig für landesspezifische Darstellungen. Aufgefallen ist auch, dass Einträge über Epochen oder grundlegende historische Begriffe sich oftmals nicht als Einstieg in ein Thema eignen, was gegen den häufig gehörten Rat spricht, Wikipedia als Einstieg in ein Thema zu nutzen und dann zu „richtiger“ Literatur zu wechseln. Wie aber kann man in der Praxis – als SchülerIn, StudierentIn oder DozentIn – mit diesen Problemen umgehen? Oder anders gefragt: Was heisst Quellenkritik im Fall von Wikipedia und wie kann man Wikipedia allen Mängeln zum Trotz sinnvoll nutzen? Der Vortrag präsentiert zuerst einen Forschungsrahmen, der zeigt, mit welchen Fragestellungen und Methoden Wikipedia untersucht werden kann und präsentiert dann einige Ergebnisse aus dem Wiener Forschungsseminar.

Präsentation (PDF)

Video

Fotos