Rainer Hammwöhner

Rainer HammwöhnerRainer Hammwöhner, geb. 1956 in Westfalen, ist seit 1996 Inhaber des Lehrstuhls für Informationswissenschaft der Universität Regensburg. Seine Forschungsgebiete sind Hypermedia und Mensch-Maschine-Interaktion. In diesem Rahmen befasst er sich auch mit elektronischen Enzyklopädien, insbesondere der Wikipedia. Hier hat er in den letzten Jahren die im Aufbau befindliche Informationsarchitektur primär in Hinblick auf Konsistenz und Informationsqualität untersucht, interessiert sich jedoch zunehmend für die informationsethischen Implikationen.

Wikipedia und Wikimedia-Commons als globale Repositorien

Die Wikipedia, eine von einer offenen Nutzer- und Autorengemeinschaft getragene Online-Enzyklopädie, existiert in einer Vielzahl von Ausgaben in jeweils unterschiedlichen Sprachen bzw. Sprachvarietäten. Beziehungen zwischen den Ausgaben bestehen auf mehreren Ebenen. Artikel, welche das gleiche Lemma betreffen, werden durch Interlanguage-Links verbunden, Autoren wirken an mehreren Ausgaben mit, Bilder werden aus einem gemeinsamen Repositorium entnommen. Die entstehenden Strukturen werden mittlerweile informationstechnisch ausgewertet, z.B. als Lernstichproben für automatische Übersetzungsprogramme. Sie stellen jedoch auch einen Untersuchungsgegenstand eigenständigen Wertes dar. Es stellen sich Fragen nach der Globalisierung des Enzyklopädischen und dem Stellenwert des Regionalen, nach der Struktur der sprachübergreifenden Kooperation usw.
Im Vortrag werden die oben genannten Fragen präzisiert und anhand von Beispielen konkretisiert. Ergebnisse erster quantitativer Untersuchungen werden vorgestellt und diskutiert.

Präsentation (PDF)

Video

Fotos